[GERMANY] Herren, Spitzenspiel in Warteschleife

Da Meister Iserlohn am Samstag in der European League „ran“ muss, wird der 9. Bundesligaspieltag ein wenig in die Länge gezogen: Das Spitzenspiel zwischen den Iserlohnern und deren Vize aus Remscheid wird am kommenden Donnerstag (12.12./20 Uhr) nachgeholt. Für alle übrigen Teams wird es wie üblich am Samstag Ernst.

Der Startschuss fällt in der Alfred-Henckels-Halle, wo der RSC Cronenberg auf die RESG Walsum trifft (Sa., 15.30 Uhr). Allerdings hat der Altmeister aus Wuppertal damit noch längs keinen Vorteil auf seiner Seite, denn von vier Heimspielen gingen drei an die Gäste. Und die Walsumer zeigten sich bislang in der Fremde stets kompromisslos: Von vier Reisen brachten sie stets die maximale Punktausbeute heim in den Duisburger Norden. So gewannen sie im Vorjahr in Cronenberg auch mit 5:3. Doch auch wenn die bisherigen Resultate die Favoritenrollen klar zuweisen, die RSC-Löwen sind in eigener Halle stets besonders kämpferisch und gaben sich gegen Darmstadt und Calenberg erst nach Verlängerung geschlagen.

Zeitgleich kommt es beim RHC Recklinghausen zum Kellerduell mit dem SC Moskitos Wuppertal (Sa., 15.30 Uhr – Heinrich-Auge-Halle). Die Vester haben zuletzt zwar durchaus gute Leistungen gezeigt, aber noch längst nicht wieder an die Resultate der Vorsaison anknüpfen können. Die Play-off-Ränge sind somit schon ein wenig entrückt, doch unmöglich ist das Erreichen der Qualifikationsplätze noch längst nicht. Drei Punkte gegen das bislang arg gerupfte Schlusslicht aus Wuppertal wären allerdings Pflicht, soll der Zug nicht doch schon frühzeitig abgefahren sein. Das knappe 12:11 vor Jahresfrist ist zudem Mahnung genug, die Stechmücken trotz deren katastrophalen Abschneidens in den ersten acht Runden nicht zu unterschätzen.

Eitel Sonnenschein herrscht derzeit in der NRW-Landeshauptstadt, schließlich ist der TuS Düsseldorf-Nord als einzige Mannschaft noch ohne Punktverlust der aktuelle Primus der Liga. Dass die Unterrather dennoch nur auf Rang zwei liegen, ist dem Umstand zu schulden, dass sie bereits ihr spielfreies Wochenende hatten und im Vergleich mit den punktgleichen Herringern im Torverhältnis schlechter dastehen. An diesem Nachteil soll am Samstag gegen den RSC Darmstadt gearbeitet werden (Sa., 16 Uhr – Rollsporthalle Unterrath), wobei die Hessen durchaus mit der Empfehlung kommen, schon zweimal auf fremden Geläuf siegreich gewesen zu sein – und auch beim letzten Besuch am Rhein mit 3:0 die Oberhand behalten haben.

Auf einer Woge des Erfolges reitet derzeit der SC Bison Calenberg, der am Samstag daheim mit dem SK Germania Herringen allerdings eine ganz harte Nuss auf dem Parkett liegen hat (18 Uhr – Sporthalle Eldagsen). Immerhin kommt mit dem aktuellen Spitzenreiter nicht nur die beste Offensivmannschaft der Liga, sondern auch das zweitbeste Abwehrteam nach Niedersachsen. Da wird es für die Bisons schwer werden, sich einzig und alleine auf ihren Sturmtank Milan Brandt zu verlassen, zumal dieser von den Germanen aus dem Effeff gekannt wird – ist er doch der SKG-Jugend entwachsen. In der Vorsaison gingen die Punkte jedenfalls an die Westfalen, die mit 9:5 klar siegten. 

Der Spieltag im Überblick …

… am 9. Dezember 2017 mit dem 9. Spieltag                                     

RSC Cronenberg             –              RESG Walsum                 15.30 Uhr, Alfred-Henckels-Halle
RHC Recklinghausen      –              SC Moskitos Wuppertal   15.30 Uhr, Heinrich-Auge-Halle
TuS Düsseldorf-Nord      –              RSC Darmstadt                 16.00 Uhr, Rollsporthalle Unterrath
SC Bison Calenberg        –              SK Germania Herringen 18.00 Uhr, Sporthalle Eldagsen
ERG Iserlohn                    –              IGR Remscheid                verlegt auf den 12.12., 20 Uhr

spielfrei: HSV Krefeld

 

 

Die aktuelle Tabelle:

Platz Vorwoche Mannschaft Spiele S SV NV N Tore Diff. Punkte
1. (1.) SK Germania Herringen 8 7 0 0 1 69:19 +50 21
2. (2.) TuS Düsseldorf-Nord 7 7 0 0 0 59:12 +47 21
3. (3.) RESG Walsum 8 6 0 0 2 47:26 +21 18
4. (4.) IGR Remscheid 7 5 0 0 2 60:31 +29 15
5. (5.) SC Bison Calenberg 7 4 1 0 2 50:27 +23 14
6. (6.) ERG Iserlohn 7 2 1 1 3 35:35 0 9
7. (7.) RSC Cronenberg 7 2 0 3 2 38:40 -2 9
8. (8.) RSC Darmstadt 7 1 2 0 4 34:30 +4 7

 

9. (9.) RHC Recklinghausen 7 1 0 0 6 28:60 -32 3
10. (10.) HSV Krefeld 8 1 0 0 7 19:62 -43 3

 

11. (11.) SC Moskitos Wuppertal 7 0 0 0 7 10:107 -97 0
Punktevergabe:   Sieg (S) = 3 Punkte                      Sieg nach Verlängerung (SV) = 2 Punkte 
                            Niederlage nach Verlängerung (NV) = 1 Punk      Niederlage (N) = 0 Punkt 
* Platzierung aufgrund des direkten Vergleichs

 

ARTICLE BY TIM GRAUMANN, SPORT DRIV 

Latest Posts

Results of the Draw of European Club Competitions

These are the results of the Draw of European...

Guide to the Draw of European Competitions

In the Official Communication n.18, the European Committee informs about...

The “heads of serie” of European Competitions

Tomorrow at 17:00 h (PT)-18:00 h (CET) will be...

The draw of European Club Competitions in Lisbon (Portugal)

The Draw of the European Club Competitions for the...

RHC Geneve, US Coutras and OC Barcelos have accepted the Euroleague’s inscription

The European Committee of Rink Hockey has verified that...