[GERMANY] Ladies, Aufstand der vermeintlich Kleinen: Siege für Gera und Moskitos

85

rollhockeydeBundesliga Damen, 6. Spieltag

 

Aufstand der vermeintlich Kleinen: Siege für Gera und Moskitos

(tg) Mit Gera und den Wuppertaler Moskitos hat Meister Iserlohn (10:2 in Herten) neben Darmstadt plötzlich zwei weitere Verfolger auf den Fersen, die vor der Saison so niemand auf der Rechnung hatte. Die Altmeister aus Düsseldorf (6:11 zu Hause gegen Gera) und Cronenberg (4:5 in Darmstadt) finden sich in der unteren Tabellenhälfte wieder, auch „Vize“ Calenberg kassierte in Wuppertal eine heftige 3:7-Niederlage. 

SC Moskitos Wuppertal – SC Bison Calenberg 7:3 (3:3)

Beide Mannschaften gingen ungeschlagen ins Spiel, doch Calenberg war – nicht nur wegen dreier Nationalspielerinnen in den eigenen Reihen – favorisiert. Doch die Bisons entpuppen sich als Papiertiger, wurden von den Moskitos deutlich ausgestochen.

SC Moskitos Wuppertal: K. Stöckmann, A. Kahmann; S. Thronberens, J. Stöckmann, K. Hauck, Y. Kahmann, T. Lückenhaus, N. Lückenhaus, M. Johannsen, K. Steinmetz. – SC Bison Calenberg: A. Sturm; A. Hartje, B. Johansson, A. Hasenheit, K. Henckels, L. Dobbratz, C. Nowotka, M. Paul, P. Schreinecke. – Schiedsrichter: A. Richter.

Torfolge: 1:0 (11./Direkter) N. Lückenhaus, 2:0 (14.) Y. Kahmann, 3:0 (15.) Y. Kahmann, 3:1 (16.) B. Johansson, 3:2 (20.) A. Hartje, 3:3 (25.) A. Hartje, 4:3 (28.) M. Johannsen, 5:3 (39.) N. Lückenhaus, 6:3 (37.) Y. Kahmann, 7:3 (42.) M. Johannsen. – Zeitstrafen: SCM 0 min – SCB 2 min (L. Dobbratz/11.) – Teamfouls: SCM 4 – SCB 2.

RSpVgg Herten – ERG Iserlohn 2:10 (1:4)

Für einen kurzen Moment durfte Herten von einem Coup träumen, doch letztlich war der Meister auch in Minimalbesetzung einfach eine Klasse für sich und ließ sich den Erfolg nicht streitig machen.

RSpVgg Herten: J. Koch; T. Andrioff, S. Ring, E. Ring, C. Hördler, A. Öztürk, J. Scharpenberg. – ERG Iserlohn: J. Ehlert; L. La Rocca, K. Neubert, S. Runge, N. Biermann. – Schiedsrichter: J. Spiecker.

Torfolge: 1:0 (6.) E. Ring, 1:1 (8.) K. Neubert, 1:2 (21.) K. Neubert, 1:3 (23.) S. Runge, 1:4 (25.) S. Runge, 1:5 (27.) K. Neubert, 1:6 (29.) L. La Roca, 1:7 (34.) S. Runge, 2:7 (35.) T. Andrioff, 2:8 (35.) L. La Rocca, 2:9 (37.) K. Neubert, 2:10 (42.) L. La Rocca. – Zeitstrafen: RSpVgg 0 min – ERG 0 min – Teamfouls: RSpVgg 3 – ERG 1.

RSC Darmstadt – RSC Cronenberg 5:4 (2:1)

Einen Rollhockey-Krimi gab es zwischen den beiden Rollsportclubs, in dem die Hessinnen am Ende die besseren Argumente hatten. Was für Cronenberg besonders bitter war: Zum dritten Mal gab es nach guter Leistung eine hauchdünne Niederlage zu verdauen.

RSC Darmstadt: N. Uhl, L. Brum de Freitas; M. Richter, F. Strobel, S. Firll, E. Kroschewski, H. Huth, J. Sieger, L. Koch. – RSC Cronenberg: A. de Beauregard, L. Spiecker; M. Tacke, J. Rüger, D. Ducherow, Le. Seidler, La. Seidler, D. Stoll. – Schiedsrichter: P. Thißen.

Torfolge: 1:0 (6.) H. Huth, 2:0 (8.) S. Firll, 2:1 (24.) Le. Seidler, 3:1 (28.) S. Firll, 3:2 (38.) J. Rüger, 3:3 (45.) Le. Seidler, 4:3 (47./Direkter) S. Firll, 5:3 (47.) H. Huth, 5:4 (50.) M. Tacke. – Zeitstrafen: DAR 0 min – CRO 2 min (Le. Seidler/47.) – Teamfouls: DAR 5 – CRO 6.

TuS Düsseldorf-Nord – RSC Gera 6:11 (4:7)

Eine faustdicke Überraschung gelang Gera beim Altmeister aus Düsseldorf, und mit diesem klaren Erfolg machten die Thüringerinnen – auch wenn die Saison noch jung ist – einen großen Schritt zum Final-Four in eigener Halle.

TuS Düsseldorf-Nord: M. van der Fels; N. Barnekow, J. Brusdeilins, L. Hansel, J. Delgado, R. Schulz, M. Rittler, F. Dlouhy. – RSC Gera: C. Sommermeyer, J. Wortmann; S. Adam, J. Sudin, M. Lindemann, S. Giersch, C. Söhngen, A. Zech, A. Berendt, N. Sudin. – Schiedsrichter: O. Fischer.

Torfolge: 0:1 (4.) A. Berendt, 0:2 (4.) S. Giersch, 1:2 (5.) R. Schulz, 1:3 (8.) A. Berendt, 1:4 (12.) A. Berendt, 2:4 (14.) J. Brusdeilins, 3:4 (14.) R. Schulz, 3:5 (26.) A. Berendt, 4:5 (16.) J. Delgado, 4:6 (23.) J. Sudin, 4:7 (24.) A. Berendt, 4:8 (26.) A. Berendt, 4:9 (32.) A. Berendt, 4:10 (34.) S. Giersch, 4:11 (38.) S. Giersch, 5:11 (39.) J. Delgado, 6:11 (49.) R. Schulz. – Zeitstrafen: TuS 0 min – RSC 0 min – Teamfouls: TuS 4 – RSC 9.

 

 

 

Die aktuelle Tabelle:

Platz Vorwoche Mannschaft Spiele S U N Tore Diff. Punkte
1. (1.) ERG Iserlohn 4 4 0 0 34:6 +28 12
2. (2.) SC Moskitos Wuppertal 4 3 1 0 29:16 +13 10
3. (5.) RSC Darmstadt 5 3 0 2 21:21 0 9
4. (3.) SC Bison Calenberg 3 2 0 1 12:14 -2 6
5. (7.) RSC Gera 4 2 0 2 22:25 -3 6
6. (4.) TuS Düsseldorf-Nord 4 2 0 2 14:17 -3 6
7. (7.) RHC Recklinghausen 3 1 0 2 12:16 -4 3
8. (8.) RSC Cronenberg 4 0 1 3 13:16 -3 1
9. (9.) RSpVgg Herten 5 0 0 5 8:34 -26 0

 

So geht’s weiter …

… am 25.-27. November 2016 – 7. Spieltag                                             

TuS Düsseldorf-Nord    –           ERG Iserlohn                           Fr., 20.00 Uhr, Rollsporthalle Unterrath
RSC Gera                     –           RHC Recklinghausen                Sa., 17.30 Uhr, Panndorf-Halle
RSC Gera                     –           RSC Darmstadt                                    So., 12.00 Uhr, Panndorf-Halle