[GERMANY] Ladies, Enges Feld verspricht spannende Saison

98

Bundesliga Damen, 3. Spieltag

 

Enges Feld verspricht spannende Saison

(tg) Meister Iserlohn ist nach dem dritten Spieltag schon wieder an der Spitze der Liga, ein 6:2 in Recklinghausen brachte den Platz an der Sonne. Und auch „Vize“ Calenberg setzt seine Erfolgsserie weiter fort, knöpfte Altmeister Cronenberg mit 4:3 die Zähler ab und liegt somit weiterhin gleichauf mit Iserlohn und Düsseldorf. Dahinter tummeln sich derzeit nicht weniger als vier punktgleiche Teams, was einen spannenden Kampf um die DM-Halbfinal-Plätze verspricht: Recklinghausen siegte im Derby über Herten 5:1, Darmstadt feierte den ersten Sieg in Herten (9:2) und die Wuppertaler Moskitos starteten in Gera mit einem klaren 9:4 in die Saison.     

RHC Recklinghausen – ERG Iserlohn 2:6 (2:3)

Eine Halbzeit lang konnte der RHC Recklinghausen das Kräftemessen mit dem Meister aus Iserlohn offen gestalten, doch im zweiten Durchgang ging den Vesterinnen dann die Luft aus.

RHC Recklinghausen: A. Behrens, Nadine Gregorowius; M. Schürmann, V. Ehlert, L. Mackowiak, J. Düker, M. Brandt, S. Maaß, Y. Schneider, Nadja Gregorowius. – ERG Iserlohn: J. Ehlert; F. Neubert, K. Neubert, N. Biermann, S. Runge. – Schiedsrichter: M. Wienberg.

Torfolge: 1:0 (3.) Nadja Gregorowius, 1:1 (7.) K. Neubert, 1:2 (9.) F. Neubert, 1:3 (13./Direkter) K. Neubert, 2:3 (18.) Nadja Gregorowius, 2:4 (36.) K. Neubert, 2:5 (38.) K. Neubert, 2:6 (46./Direkter) F. Neubert. – Zeitstrafen: RHC 2 min (M. Brandt/13.) – ERG 0 min – Teamfouls: RHC 15 – ERG 4.

RSC Cronenberg – SC Bison Calenberg 3:4 (1:2)

Des einen Freud ist des anderen Leid: Während sich beim RSC Cronenberg die Dörper Cats über eine erneut sehr knappe Niederlage ärgerten, bejubelten die Calenbergerinnen ihren zweiten Saisonsieg.

RSC Cronenberg: A. de Beauregard, L. Spiecker; A. Kaub, J. Rüger, D. Ducherow, Le. Seidler, D. Stoll. – SC Bison Calenberg: C. Mayer, M. Paul; B. Johansson, A. Hasenheit, E. Schulze, K. Henckels, L. Dobbratz, C. Nowotka. – Schiedsrichter: M. Wittig.

Torfolge: 0:1 (7.) K. Henckels, 1:1 (16.) Le. Seidler, 1:2 (23.) B. Johansson, 2:2 (29.) Le. Seidler, 2:3 (31.) B. Johansson, 2:4 (34.) K. Henckels, 3:4 (50.) J. Rüger. – Zeitstrafen: RSC 0 min – SCB 0 min – Teamfouls: RSC 5 – SCB 6.

RSpVgg Herten – RSC Darmstadt 2:9 (2:6)

Als Vorjahresdritter war der RSC Darmstadt mit zwei klaren Niederlagen in den Serie gestartet und dürstete nahezu nach einem Erfolgserlebnis. Folglich gingen die Hessinnen in Herten gleich unter Volldampf zu Werke, sodass praktisch schon nach 15 Minuten alles klar war.

RSpVgg Herten: J. Koch; T. Andrioff, S. Ring, E. Ring, C. Hördler, J. Scharpenberg, A. Öztürk. – RSC Darmstadt: L. Brum de Freitas, N. Uhl; M. Richter, S. Firll, L. Heger, E. Kroschewski, H Huth, L. Koch. – Schiedsrichter: D. Loewe.

Torfolge: 0:1 (6.) L. Koch, 0:2 (9.) S. Firll, 0:3 (13.) S. Firll, 0:4 (14./Penalty) S. Firll, 0:5 (15.) S. Firll, 0:6 (15.) L. Koch, 1:6 (20.) A. Öztürk, 2:6 (21.) A. Öztürk, 2:7 (34.) S. Firll, 2:8 (38.) M. Richter, 2:9 (44.) L. Heger. – Zeitstrafen: RSpVgg 0 min – RSC 0 min – Teamfouls: RSpVgg 9 – RSC 2.

RSC Gera – SC Moskitos Wuppertal 4:9 (1:4)

Gedanklich immer einen entscheiden Schritt als die Gastgeberinnen waren die Wuppertaler Moskitos, die folgerichtig einen souveränen Sieg in der Panndorfhalle feierten.

RSC Gera: C. Sommermeyer, J. Wortmann; S. Adam, J. Sudin, O. Prosiegel, A. Prosiegel, M. Lewandowski, V. Kemmerling, N. Sudin, A. Behrendt. – SC Moskitos Wuppertal: A. Kahmann; K. Hauck, Y. Kahmann, T. Lückenhaus, N. Lückenhaus, M. Johannsen, K. Steinmetz. – Schiedsrichter: W. Niestroy.

Torfolge: 0:1 (4.) N. Lückenhaus, 0:2 (5.) N. Lückenhaus, 1:2 (9.) N. Sudin, 1:3 (10.) Y. Kahmann, 1:4 (16.) Y. Kahmann, 1:5 (32.) N. Lückenhaus, 1:6 (36.) Y. Kahmann, 1:7 (36.) T. Lückenhaus, 1:8 (39.) Y. Kahmann, 2:8 (45.) M. Lewandowski, 3:8 (48.) A. Behrendt, 4:8 (49.) V. Kemmerling, 4:9 (49.) Y. Kahmann. – Zeitstrafen: RSC 0 min – SCM 0 min – Teamfouls: RSC 3 – SCM 7.

RHC Recklinghausen – RSpVgg Herten 5:1 (1:0)

Es war ein typisches Derby, das bis in die Schlussphase spannend blieb, in der die Gastgeberinnen dann allerdings den längeren Atmen – und vielleicht auch das nötige Quäntchen Glück auf ihrer Seite – hatten.

RHC Recklinghausen: A. Behrens, Nadine Gregorowius; M. Schürmann, V. Ehlert, L. Mackowiak, L. Einig, M. Brandt, S. Maaß, Y. Schneider, A. Nohlen. – RSpVgg Herten: J. Koch; T. Andrioff, S. Ring, E. Ring, C. Hördler, J. Scharpenberg, A. Öztürk, T. Beckmann. – Schiedsrichter: M. Wittig.

Torfolge: 1:0 (7.) L. Mackowiak, 1:1 (27.) E. Ring, 2:1 (29.) V. Ehlert, 3:1 (42.) M. Schürmann, 4:1 (43.) M. Schürmann, 5:1 (50.) A. Nohlen. – Zeitstrafen: RHC 0 min – RSpVgg 0 min – Teamfouls: RHC 2 – RSpVgg 3.

 

Die aktuelle Tabelle:

Platz Vorwoche Mannschaft Spiele S U N Tore Diff. Punkte
1. (2.) EG Iserlohn 2 2 0 0 15:3 +12 6
2. (1.) TuS Düsseldorf-Nord 2 2 0 0 7:4 +3 6
3. (4.) SC Bison Calenberg 2 2 0 0 9:7 +2 6
4. (5.) SC Moskitos Wuppertal 1 1 0 0 9:4 +5 3
5. (3.) RSC Gera 2 1 0 1 10:10 0 3
6. (6.) RHC Recklinghausen 2 1 0 1 7:7 0 3
7. (9.) RSC Darmstadt 3 1 0 2 14:16 -2 3
8. (7.) RSC Cronenberg 2 0 0 2 5:7 -2 0
9. (8.) RSpVgg Herten 4 0 0 4 6:24 -18 0

 

So geht’s weiter …

… am 5. November 2016 – 4. Spieltag                                         

SC Moskitos Wuppertal            –           RSC Cronenberg                     Sa., 15.00 Uhr, Sporthalle Am Kothen

ERG Iserlohn                –           RSC Gera                                Sa., 15.30 Uhr, Hemberg-Sporthalle

RSC Darmstadt                        –           TuS Düsseldorf-Nord                Sa., 17.0 Uhr, Landesleistungszentrum